Erster internationaler Podestplatz für Marc Mast

Aktualisiert: Jan 30


Ein stark besetztes Teilnehmerfeld aus 14 Nationen durfte der Allgäuer Skiverband bei den Bayrischen Meisterschaften, einem Internationalen FIS Slalomrennen, am Oberjoch begrüßen. Auf einer gut präparierten Piste zeigten 55 Rennläufer und 41 Rennläuferinnen ihr können. Auch die Weltcupfahrer Stefan Luitz und Alexander Schmid sowie Lena Dürr und Christina Ackermann gehörten zu den Startern. Lena Dürr (SV Germering) siegte vor Christina Ackermann (SC Oberstdorf) und der Serbin Nevena Ignjatovic.

Bei den Herren hatte der DSV-Trainer Tim Jitloff einen sehr selektiven ersten Lauf gesteckt, so dass nur noch 29 Herren den zweiten Durchgang erreichten. Der zweite Durchgang wurde von Markus Eberle, dem früheren Weltcupfahrer und aktuellen Trainer des DSV-Nachwuchsleistungszentrums West in Oberstdorf gesetzt. Diesem gehört Marc Mast vom Ski Club Enzklösterle seit Herbst 2018 an. Marc Mast ging als vierter Läufer des zweiten Durchgangs an den Start und erreichte mit 1,7 Sekunden Rückstand auf Stefan Luitz das Ziel.


In der Gesamtwertung siegte Stefan Luitz (SC Bolsterlang) vor Lukas Wasmeier (SC Schliersee) und Lukas Dick (SZ Ludwigsburg). In der Klasse U18 siegte Felix Lindenmayer (TSV Heimenkirch) vor Jamie Orell (SC Starnberg) und Marc Mast (SC Enzklösterle). In der Gesamtwertung belegten die Nachwuchsläufer die Plätze 16, 17 und 18.


(1) Felix Lindenmayer

(2) Jami Orrell

(3) Marc Mast

53 Ansichten

© 2019 SC Enzklösterle