Herbstwanderung des Skiclubs Enzklösterle am 24.10.2021

Das Wetter hätte nicht besser sein können bei der diesjährigen Herbstwanderung zur Badener Höhe. Ein wahrlich goldener Oktobertag mit strahlend blauem Himmel und idealer Temperatur zum Wandern. Während sich im Tal die Kaltluft festgesetzt hatte, war auf der Höhe eine angenehm frühlingshafte Wärme zu verspüren.

Zwanzig Mitglieder „aller Altersklassen“ starteten bei der Herrenwieser Schwallung, einer sogenannten Floßanstalt aus dem 18. Jahrhundert, zwischen Schwarzenbachtalsperre und Herrenwies gelegen, zur 12 km langen Runde. Entlang des Schwarzenbachs führte der Weg zunächst talabwärts zum Westufer der Schwarzenbach-Talsperre. Von 700 m Meereshöhe aus begann nun den Aufstieg zur 1002 m hohen Badener Höhe. Ein erstes Fotomotiv bot der malerische Herrenwieser See, als Karsee ein Relikt der letzten Vereisung vor 12.000 Jahren.

Von hier aus führte die Tour auf einem steilen Trail zum Zweiseenblick, der mit einem tollen Ausblick auf Herrenwieser See und Schwarzenbachsee die Mühen des Aufstiegs belohnte.

Weiter ging es am Bussemer Gedenkstein vorbei, inmitten einer ausgedehnten Rhododendronfläche gelegen, die in dieser Höhenlage eigentlich nicht zu erwarten ist.

Mehr oder weniger höhengleich führte nun der Weg durch große Sturmflächen, die „Lothar“ 1999 hinterlassen hat, in den Nationalpark hinein. Dabei gab der mächtige Friedrichsturm auf der Badener Höhe bereits Orientierung.

Am Turm angekommen, waren jetzt nur noch 168 Stufen zu bewältigen, um einen grandiosen Ausblick über den Nordschwarzwald und bis zu den Vogesen genießen zu können. Für den Alpenblick, der bei sehr klarem Wetter möglich ist, war es in der Ferne leider zu diesig.

Nach ausgiebiger Stärkung aus dem Rucksack ging es anschließend durch den Nationalpark hinab zur alten Holzhauersiedlung Herrenwies und schließlich zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

Das gemeinsame Abendessen in Enzklösterle war würdiger Abschluss eines schönen Tages.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen