top of page

VR-Talentiade und SSV Cup Skiroller-Rennen in Böhringen

Aktualisiert: 15. Aug. 2022

Am Samstag, den 23.07.2022 richtete die Skizunft Römerstein ihr traditionelles Skirollerrennen im Alb-Skistadion Dieter Winkler aus. Das Rennen zählt zur SSV-Cup Serie und der VR-Talentiade.

Es war ziemlich warm und die Strecke recht anspruchsvoll. Perfekte Zutaten also für ein "heisses" Rennen.

Beinahe Volksfeststimmung bei vielen Teilnehmern und Zuschauern in Böhringen

Der Wettkampf selbst wurde in der klassischen Technik ausgetragen und der Veranstalter hat dafür die Roller gestellt. Das ist zwar hinsichtlich Chancengleichheit sehr sinnvoll, aber für die Teilnehmer*Innen zuweilen etwas gewöhnungsbedürftig.


Für Lena Reichle wurde das gleich in einer Abfahrt der ersten Runde zum Verhängnis, da sie von ihrem etwas "bockigen" Roller abgeworfen wurde. Zum Glück ist ausser ein paar Schrammen und einer zerrissenen Hose nicht viel passiert.

Lena's Start hat noch super funktioniert

Bei Lena's grosser Schwester Julia lief es deutlich besser. Sie hat zwar auch ihre eigenen Roller sehr vermisst und der letzte Berg wurde in der Hitze sehr lang, aber sie war "den Umständen entsprechend" mit ihrem fünften Platz zufrieden.

Julia's Kampf mit dem Berg 😅

Emilie Frey machte einen starken Eindruck und erkämpfte sich den zweiten Platz - obwohl sie in den Anstiegen gelegentlich noch etwas "beissen" musste. Aber die Berge gehen nicht ewig - und bergab konnte sie sich wieder etwas erholen.

Emilie lief ein starkes Rennen 💪

Auch Eric Bergeron lief ein klasse Rennen und war mit seinem zweiten Platz mit Recht sehr zufrieden (merke: leichte Sportler haben am Berg gewisse Vorteile).

Eric hat den Berg flott geschafft

Melissa Waidelich kam mit der Strecke auch gut zurecht und konnte im Windschatten Ihrer Konkurrentin Vreni (die höllisch Dampf machte) den dritten Platz erkämpfen. Melissa blickt angesichts ihrer ansteigenden Formkurve optimistisch in die Zukunft.

Melissa im Windschatten von Vreni Hölldampf

Die beiden Brüder von Melissa - Benjamin und Moritz - liefen in einer extra Klasse. Der Unterschied zum Rest des Feldes war mit blossem Auge leicht zu erkennen. Und das obwohl Benjamin ein Fussballspiel am Tag zuvor noch in den Knochen steckte und Moritz nach Corona noch nicht ganz auf der Höhe seiner Zeit ist.

Trotzdem machten die Beiden den Sieg unter sich aus: Moritz lief auf Platz 1 und Benjamin auf 2!

Benjamin zieht mit langen Schritten den Berg hinauf
Moritz (rechts) räubert über die Piste und überholt was irgendwie in seine Nähe kommt

Insgesamt eine tolle Veranstaltung. Man darf auf die nächsten Rennen sehr gespannt sein.

Bis zum nächsten Mal 😉

Hier findet Ihr noch die komplette Ergebnisliste.


220 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page